Angewandte
Geophysik
  Planetenentstehung   Weltraumphysik &
Weltraumsensorik
   
         Bild: ESA
TU Braunschweig Siegel

INSTITUT FÜR
GEOPHYSIK UND
EXTRATERRESTRISCHE
PHYSIK

Mendelssohnstr. 3
D-38106 Braunschweig

Aktuelles

 
19.06.2014
Paul Pellas-Graham Ryder Award für Dr. Eike Beitz
Dr. Eike Beitz erhält den gemeinschaftlich von der Meteoritical Society und der Geological Society of America vergebenen Paul Pellas-Graham Ryder Award für seine Arbeit "Experiments on the consolidation of chondrites and the formation of dense rims around chondrules" die 2013 in Icarus veröffentlicht wurde.
 
27.05.2014
Aufbruch in den Pazifik für Martin Neuhaus
Die Joides Resolution
IGeP-Mitglied Martin Neuhaus wird auf dem Forschungsschiff Joides Resolution im Rahmen des International Ocean Discovery Program Messungen mit dem Göttinger Bohrlochmagnetometer in mehreren Tiefbohrungen durchführen. Das Projekt wird vom Institut für Geophysik und extraterrestrische Physik konzipiert und durchgeführt. Ziel der Messungen wird es sein, die Bewegung der sogenannten Philippinischen Platte zu rekonstruieren. Diese tektonische Platte hat sich in den letzten 50 Millionen Jahren vom Äquator in ihre heutige Position bewegt. Es wird vermutet, dass sie sich dabei um 90 Grad gedreht hat, was ungewöhnlich schnell wäre.

Herr Neuhaus fliegt am Donnerstag, den 29.05.2014 los und kehrt gut zwei Monate später wieder zurück. Wir wünschen ihm alles Gute.
 
21.05.2014
IAA Basic Sciences Award für Karl-Heinz Glaßmeier
Die International Academy of Astronautics zeichnet Prof. Dr. Karl-Heinz Glaßmeier mit dem 2014 Basic Sciences Award für seine herausragenden Leistungen in der Grundlagenforschung aus. Diese Auszeichung wird Herrn Glaßmeier am 28. September 2014 in Toronto überreicht.
 
03.03.2014
Karl-Zoeppritz-Preis für Dr. Daniel Heyner
Dr. Daniel Heyner des Instiutes für Geophysik und extraterrestrischer Physik erhält den Karl-Zoeppritz-Preis für seine Arbeit zum Feedback-Dynamo beim Merkur. Die Preisverleihung wird am 10. März 2014 stattfinden. Weitere Informationen...
 
08.01.2014
"Das Jahr 2014 steht im Zeichen von Rosetta"
So sagte es TU-Präsident Jürgen Hesselbach gegenüber der Braunschweiger Zeitung. Die Rosetta-Sonde startete im März 2004 zu ihrem Flug zum Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko. Seit dem 08. Juni 2011 befindet sie sich auf ihrem langen Flug zum Kometen im "Winterschlaf". Am 20. Januar 2014 wird diese Phase abgeschlossen werden und die Sonde soll ihr "Wake-up-Kommando" erhalten. Nun wächst die Spannung, ob die Raumsonde ihren Winterschlaf unbeschadet überstanden hat. Wenn alles planmäßig verläuft, wird Rosetta den Kometen im Frühling erreichen. Mehr zur Beteiligung des Instituts an der Mission finden Sie hier.
 
11.10.2013
International Induction workshop 2014
Vom 24.8. bis 30.8.2014 findet in Weimar der 22. Internationale Workshop über die Erkundung des Erdkörpers mit elektromagnetischen Induktionsverfahren statt. Es werden über 300 Wissenschaftler aus aller Welt erwartet. Das IGEP ist einer der Ausrichter. Weitere Informationen
 

SEKRETARIATE

TEL. +49 (0)531 - 391 5214 Sabine Filbrandt
FAX +49 (0)531 - 391 5220  
 
TEL. +49 (0)531 - 391 5224 Nicole Mund
FAX +49 (0)531 - 391 8126  
 
E-MAIL igeptu-bs.de  
 
aktualisiert: 04.06.2014 webmaster verantwortlich: Prof. Dr. J. Blum