Angewandte
Geophysik
  Planetenentstehung   Weltraumphysik &
Weltraumsensorik
   
         Bild: ESA
TU Braunschweig Siegel

INSTITUT FÜR
GEOPHYSIK UND
EXTRATERRESTRISCHE
PHYSIK

Mendelssohnstr. 3
D-38106 Braunschweig

SEKRETARIATE

TEL. +49 (0)531 - 391 5214 Susanne Becker
FAX +49 (0)531 - 391 5220  
 
TEL. +49 (0)531 - 391 5224 Nicole Reinke
FAX +49 (0)531 - 391 8126  
 
E-MAIL igeptu-bs.de  

Aktuelles

 
01.12.2017
Walter-Kertz-Studienpreis für Christian Nabert
Im Rahmen der Absolventenfeier wurde zum zehnten Mal der Walter-Kertz-Studienpreis an der TU Braunschweig verliehen. Wie auch im Vorjahr war erneut ein Mitglied des IGeP unter den Preisträgern. Dr. Christian Nabert erhielt den Walter-Kertz-Studienpreis für seine Dissertation mit dem Thema "Reduzierte Modellbildung für die dynamische Inversion von Magnetfeldmessungen an Planeten".
 
24.07.2017
Ludger Mintrop award für Sven Nordsiek und Co-Autoren
Die European Association of Geoscientists and Engineers (EAGE) hat den ehemaligen Wissenschaftler des IGeP, Sven Nordsiek, und seine Koautoren Efstathios Diamantopoulos, Andreas Hördt und Wolfgang Durner mit dem Mintrop Award 2017, ausgezeichnet. Der Preis wird für die Veröffentlichung "Relationships between soil hydraulic parameters and induced polarization spectra", publiziert in der Zeitschrift "Near Surface Geophysics" im Februar 2016 verliehen.

Zu Kriterien schreibt die EAGE: "The Ludger Mintrop Award is presented to the author(s) of the best paper published in Near Surface Geophysics in the calendar year preceding the award. The paper should be of high scientific standard and should represent a significant contribution to one or more of the disciplines in our Association".

Die Arbeiten, die dieser Veröffentlichung zugrunde liegen, wurden im Rahmen eines von der DFG geförderten Gemeinschaftsprojektes zwischen IGeP und dem Institut für Geoökologie der TU Braunschweig durchgeführt.

Näheres findet sich hier.
 
24.04.2017
Team ELVIS in der zweiten Runde des DLR Überflieger Studentenwettbewerbs
Vier Physikstudenten des IGeP können sich vielleicht in Kürze den Traum erfüllen, ein eigenes Experiment auf der Internationalen Raumstation ISS zu realisieren. In dem Experiment werden Stöße zwischen kleinen Eisteilchen in den Ringen des Saturns anhand von Glaskugeln simuliert und untersucht. Zusammen mit Elektrotechnikstudent Jonas von Beöczy des Instituts für Nachrichtentechnik und Maschinenbaustudent Lennart Fox haben Lea Klaiber, Alexander Landeck, Judy Ratte und Robert Schneider im Team ELVIS (Exploration of Low-Velocity collisions In Saturn's rings) die zweite Runde des Studentenwettbewerbs Überflieger des DLR erreicht. Bei einem Auswahlworkshop im Mai beim DLR in Bonn darf ELVIS als eines von acht Teams seine Experimentidee vorstellen. Anschließend werden bis zu drei Experimente ausgewählt, die im Jahr 2018 mit dem deutschen Astronauten Alexander Gerst auf die ISS fliegen.

 
aktualisiert: 11.01.2018 IMPRESSUM webmaster verantwortlich: Prof. Dr. Karl-Heinz Glaßmeier